de | en
Zurück
Notizen zur Fotografie

DX-Code ändern

Gelegentlich arbeite ich mit Kameras wie der Yashica T5, die keine Einstell­möglich­keit für die Film­empfindlich­keit haben und nur den an der Film­patrone ange­brachten zwei­zeiligen DX-Code (Digital Index) auswerten. Den DX-Code gibt es nur am Kleinb­ild-Patronen. (1)

Will ich den Film nicht mit der Nenn­empfindlichkeit belichten, muss ich diesen Code ändern (Lack abkratzen oder abdecken).
Je nach Anzahl der in der Kamera eingebauten Kontakte kann jedoch nicht jeder gewünschte ISO-Wert realisiert werden. Die T5 hat beispiels­weise nur eine Reihe mit vier Kontakt­stiften für die obere Zeile und kann daher nur die ISO-Werte 25, 50, 100, 200, 400, 800, 1600 und 3200 auslesen.

Für einen ISO-400/27°-Film, den ich wie ISO 800/30° belichten will, sieht die Änderung so aus:

© Martin Frech: Auf ISO 800/30° geänderter DX-Code an einer Ilford-HP5-KB-Patrone

© Martin Frech: Auf ISO 800/30° geänderter DX-Code an einer Ilford-HP5-KB-Patrone

Die zweite Zeile ist für mich uninteressant, da dort nur die Film­länge (hier 36 Bilder) und der Belichtungs­spielraum (hier +3/-1 Blenden) kodiert sind – Infor­mationen, die keine meiner Kameras auswertet.

(1) Details zum DX-Code finden sich beispiels­weise bei Wikipedia: ↬ de.wikipedia.org/wiki/DX-Kodierung


Zitierempfehlung:
Frech, Martin: DX-Code ändern. In: Notizen zur Fotografie, 2007-12-10. Online: http://www.medienfrech.de/foto/NzF/NzF/2007-12-10_DX-Code-aendern/2007-12-10_DX-Code-aendern.html [Abrufdatum]