de | en
zurück
Notizen zur Fotografie

Fotobuch boomt -- SoFoBoMo schließt

Der Solo Photo Book Month (SoFoBoMo) war ein internationaler Aufruf, in 31 Tagen ein Fotobuch-pdf mit mindestens 35 Aufnahmen zu produzieren. Er fand dieses Jahr zum vierten und letzten Mal statt; die Web-Site www.sofobomo.org soll zum Ende des Jahres abgeschaltet werden.

Logo des Solo Photo Book Month

Es erstaunt mich immer wieder, warum manche web-gestützten Projekte erfolg­reich sind und andere zwar vielversprechend starten, dann aber stagnieren oder eben aufgeben. Wahrscheinlich hat das etwas zu tun mit der Aufwand/Nutzen-Relation für die Teilnehmer. Der Aufwand an Zeit und gedanklicher Energie war beim SoFoBoMo recht hoch, den Nutzen dagegen konnte man eher im Stillen genießen, Preise waren keine zu gewinnen.
Wer ernsthaft an einer Fotobuch-Karriere interessiert ist, findet prestigeträchtigere Plattformen.

Ein Fotobuch zu produzieren ist natürlich aufwendiger, als nur ein Bild einzureichen (wie beim ↬ wppd) oder ein Panorama zu produzieren (wie bei ↬ wwp). Für das Publikum ist es dagegen wenig attraktiv, durch eine lange Liste zu blättern und auf Verdacht pdf-Dateien zu laden, zumal die Web-Site kaum Feedback-Möglichkeiten bot. So war der Hauptnutzen für die Teilnehmer die Aussicht, ein eigenes Projekt in einer überschaubaren Zeit zu stemmen.

Die Organisatoren haben wohl auch keinen Nutzen für sich gesehen, der ihren Aufwand länger­fristig recht­fertigte. Die Web-Site war werbefrei, eine Teilnahme­gebühr wurde nicht erhoben. Die eingereichten Arbeiten waren wohl auch nicht attraktiv genug, die Sache höher zu hängen.

Der SoFoBoMo wurde 2008 gestartet. Die Idee stammt von dem amerikanischen Amateur­fotografen Paul Butzi, der sie im Dezember 2007 auf seinem blog postete. 1

Butzis Vorbilder waren der National Novel Writing Month und der National Solo Album Month. Der Vorschlag fand Anhänger und die Sache kam ins Rollen. Schon im ersten Jahr 2008 beendeten 70 von 210 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihren SoFoBoMo erfolgreich, 2009 wurden 218 von 885 angefangenen »Büchern« vollendet, 2010 wurden 210 Projekte fertig und in diesem Jahr 150 von 392. Eine Episode – nun ist Schluß.

Meine sofobomo-Beiträge
2008→ Uferzonen
2009→ Abschied
2010Ein Bach | a creek

Nachtrag

Die Lancaster Independent Photographer's Group (LIPG) hat 2012 ein Nachfolgeprojekt ins Leben gerufen: Das The LIPG SoFoBoMo Project. 2
Seit 2014 gibt es zusätzlich den SoFoBoMo2/SoFoBoMo 3.0. 3


1
Butzi, Paul: National Solo Photo Book Month? Auf »Musings on Photography«. Online: ↬ photomusings.wordpress.com/2007/12/17/national-solo-photo-book-month/ [2020-07-09]
2
Welcome to the LIPG SoFoBoMo Blog! Auf »The LIPG SoFoBoMo Project«, 30.09.2012. Online: ↬  sofobomo-lipg.blogspot.com/2012/09/welcome-to-lipg-sofobomo-blog.html [2020-07-15]
3
↬ sofobomo.com/ [2020-07-15]

Zitierempfehlung:
Frech, Martin: Fotobuch boomt -- SoFoBoMo schließt. In: Notizen zur Fotografie, 2011-10-09. Online: http://www.medienfrech.de/foto/NzF/2011-10-09/SoFoBoMo-schliesst.html [Abrufdatum]