de | en
zurück
Notizen zur Fotografie

2011-11-11 11:11:11 Die inszenierte Sekunde

Wie wichtig ist eine Sekunde? Wird ein bestimmter Zeitpunkt aufgewertet durch den numerischen Kontext? Ist es interessant, was wir an einem nur durch Datum und Uhrzeit hervorgehobenen Moment tun? Und wenn ja, ändert sich daran etwas, wenn wir uns den selben Zeitpunkt in einem anderen Kalender denken (vgl. Tab. 1)?

Heute erleben wir den 11.11.11, allerdings nur im Gregorianischen Kalender. Und an diesem 11.11.(20)11 vergeht der Zeitpunkt 11:11 Uhr (und 11 Sekunden und 11 Zehntel usw.).

Das Schwäbische Tagblatt hat für Tübingen das Projekt 11 ausgerufen, um diesen »Punkt von großer Seltenheit und Schönheit« (Ulrich Janßen) ins Bild zu setzen. 1 Die Leser sind aufgerufen, nahezu zeitgleich und möglichst pünktlich ein Foto anzufertigen. Das Ergebnis wird ein Archiv mit Aufnahmen eines Moments im Kreis Tübingen sein.

Die Idee ist reizvoll, ähnliche Projekte hat es ja schon vielfach gegeben, beispiels­weise A Wrinkle in Time/The World Wide Panorama, den Worldwide Pinhole Photography Day oder A Moment in Time der New York Times/Lens blog.

© Martin Frech: Are you sure nothing happened? (2. Mai 2010, ca. 15 Uhr UTC)mein Beitrag zu »A Moment in Time« (New York Times/Lens blog)

© Martin Frech: Are you sure nothing happened? (2. Mai 2010, ca. 15 Uhr UTC)
mein Beitrag zu »A Moment in Time« (New York Times/Lens blog)

Bezogen auf das eigene Tun zu diesem Zeit­punkt sind die Ergebnisse solcher Aktionen überwiegend pseudo-doku­mentarisch, da die Bilder in den meisten Fällen für diesen Moment inszeniert werden. Als Teilnehmer nimmt man sich ja vor, genau an diesem Moment auszulösen und überlegt sich, welches Detail seines Alltags man für die Öffentlich­keit dokumentiert.

© Martin Frech: Und wieder nichts passiert? (11. November 2011, 11:11 Uhr MEZ)mein Beitrag zum »Projekt 11« (Schwäbisches Tagblatt)

© Martin Frech: Und wieder nichts passiert? (11. November 2011, 11:11 Uhr MEZ)
mein Beitrag zum »Projekt 11« (Schwäbisches Tagblatt)

Ergänzend würde ich gerne möglichst viele Bilder dieses »gebenedeiten Moments« (Ulrich Janßen) von Über­wachungs­kameras im Kreis Tübingen sammeln und den vom Projekt 11 gesammelten Fotos gegenüber­stellen.

Tab. 1: Ein Datum -- verschiedene Kalender

Gregorianischer Kalender11. November 2011
Julianischer Kalender29. Oktober 2011
Römischer (julian.) KalenderANTE DIEM IIII KAL. NOV. MMDCCLXIIII A. V. C.
Jüdischer Kalender14. Cheschwan 5772
Islamischer Kalender14. Dhu11. 'l-Hidschdscha 1432
Koptischer Kalender1. Hator 1728
Julianisches Datum (12h UT)2455877
Maya-Kalender0 Pictun 12 Baktun 19 Katun 18 Tun 15 Uinal 14 Kin (1 Ix; 2 Ceh)
Altägypt. Kalender25. Phamenoth (3. Monat des Winters)

1
http://www.tagblatt.de/Home/projekt-11.html [nicht mehr da]

Zitierempfehlung:
Frech, Martin: 2011-11-11 11:11:11 Die inszenierte Sekunde. In: Notizen zur Fotografie, 2011-11-11. Online: http://www.medienfrech.de/foto/NzF/2011-11-11/Die-inszenierte-Sekunde.html [Abrufdatum]